15.06.2017 in Europa

Eine Strategie für mehr Investitionen, mehr Wachstum und Beschäftigung in Europa

 

von Peter Bofinger, Franziska Brantner, Sebastian Dullien, Gustav Horn, Matthias Kollatz-Ahnen, Lisa Paus, Angelica Schwall-Düren, Gesine Schwan, Axel Troost und Harald Wolf


Inhaltsverzeichnis

  1. Zeit für eine neue Strategie
  2. Schwerpunkte des Investitionsprogramms
  3. Finanzierung des Investitionsprogramms durch ein eigenständiges Budget der Eurozone
  4. Ein verlängerter und besserer Juncker-Plan
  5. Mobilisierung der kommunalen Ebene für Integration und Entwicklung
  6. Ein befristeter Investitionsschub durch Darlehensaufnahme der EU-Kommission
  7. Nationale Handlungsspielräume zum Weg aus der Krise erweitern – neue ‚goldene Regel‘
  8. Fazit und tabellarische Zusammenfassung

Gesamte Strategie als .pdf-Datei zum Download: >klick<

 

1. Zeit für eine neue Strategie

Mit der Wahl von Emmanuel Macron konnte eine schwere Krise für Europa gerade noch einmal abgewendet werden. 

29.04.2017 in Berlin

Tegel: Vom Liebling zum Millionengrab

 

Wenig Substanz bei einem wichtigen Thema zeigte die FDP bei der Diskussion im Parlament über den Flughafen Tegel. Die Partei hatte versucht, einen Gesetzentwurf zu ihrem erfolgreich durchgeführten Volksbegehren hinterherzuschieben. Auf gute Argumente zur Offenhaltung Tegels hat sie da zum großen Teil verzichtet. „Wenn ein Doppelbetrieb von Tegel und BER nicht wirtschaftlich möglich sein sollte, spräche das sehr gegen die Vorschläge der FDP.“ betonte Matthias Kollatz-Ahnen, Finanzsenator und Abgeordneter für Steglitz-Südende. „Außerdem würde eine riesige Fläche für die Entwicklung der Stadt verloren gehen und damit Raum für Wohnungen, Erholung und die Ansiedlung von Forschung und Industrie. Gerade das braucht Berlin aber dringend.“

11.04.2017 in Kiez

Aktionstag: Sauberer Carmerplatz

 

Jedes Jahr organisiert „Berlin machen“ mit einem ganzen Heer von Freiwilligen Projekte, um unsere Stadt schöner zu machen. Dieses Jahr erneut mit dabei ist die SPD Südende und Matthias Kollatz-Ahnen als Abgeordneter vor Ort. Am 06.05.2017 ab 12 Uhr wird in die Hände gespuckt und der Carmerplatz einschließlich der Spielanlagen sauber gemacht, so wie im letzten Jahr. Wer mitmachen will, kann sich gerne unter kollatz-ahnen@berlin.de melden.

31.03.2017 in Kiez

Eröffnung des Bürgerbüros in der Schützenstr. 15

 

„Das Bürgerbüro ist für Sie da!“ begrüßte Dr. Matthias Kollatz-Ahnen seine Gäste im neuen Domizil in der Schützenstraße 15 in Berlin-Südende. Seiner Einladung zur Eröffnung am 29.03.2017 waren Nachbarinnen und Nachbarn, politische Mitstreiter und Konkurrenten gefolgt. Ab nächster Woche ist das Büro regelmäßig geöffnet. Als Ansprechpartnerin steht ihnen Annette Unger zu folgenden Zeiten zur Verfügung: Montags 11-16 Uhr, Dienstags 11-17 Uhr und Freitag 12 bis 19 Uhr, sowie nach Vereinbarung unter kollatz-ahnen@berlin.de oder 2060 7393.

23.03.2017 in Bezirk

SIWA: 6,9 Mio. EUR für Steglitz-Südende

 

Nach dem OK des Hauptausschusses können die neuen SIWA-Mittel fließen. Das Sondervermögen Infrastruktur in die Wachsende Stadt wird immer nach Jahresende mit Geldern bestückt, die durch zusätzliche Steuereinnahmen  reingekommen sind. Beim ersten Paket SIWA I waren das 496 Mio. EUR. Danach flossen 195 Mio. EUR in den Topf. Dieses Jahr kommen schließlich nochmal 870 Mio. EUR oben drauf. Das ist Geld, das auch im Kiez ankommt. In Südende und näherer Umgebung sind es 6.882.000 EUR, die so zusätzlich investiert werden. Der größte Brocken ist die Fichtenwaldschule mit 5 Mio. EUR. Damit ist aber nicht Schluss.

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

Sprechstunde

02.12.2017, 10:30 Uhr - 13:00 Uhr
Im persönlichen Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Bitte vorab Termin vereinbaren

Alle Termine