Matthias Kollatz-Ahnen

 

 

11.04.2017 in Topartikel Kiez

Aktionstag: Sauberer Carmerplatz

 

Jedes Jahr organisiert „Berlin machen“ mit einem ganzen Heer von Freiwilligen Projekte, um unsere Stadt schöner zu machen. Dieses Jahr erneut mit dabei ist die SPD Südende und Matthias Kollatz-Ahnen als Abgeordneter vor Ort. Am 06.05.2017 ab 12 Uhr wird in die Hände gespuckt und der Carmerplatz einschließlich der Spielanlagen sauber gemacht, so wie im letzten Jahr. Wer mitmachen will, kann sich gerne unter kollatz-ahnen(at)berlin.de melden.

15.06.2017 in Europa

Eine Strategie für mehr Investitionen, mehr Wachstum und Beschäftigung in Europa

 

von Peter Bofinger, Franziska Brantner, Sebastian Dullien, Gustav Horn, Matthias Kollatz-Ahnen, Lisa Paus, Angelica Schwall-Düren, Gesine Schwan, Axel Troost und Harald Wolf


Inhaltsverzeichnis

  1. Zeit für eine neue Strategie
  2. Schwerpunkte des Investitionsprogramms
  3. Finanzierung des Investitionsprogramms durch ein eigenständiges Budget der Eurozone
  4. Ein verlängerter und besserer Juncker-Plan
  5. Mobilisierung der kommunalen Ebene für Integration und Entwicklung
  6. Ein befristeter Investitionsschub durch Darlehensaufnahme der EU-Kommission
  7. Nationale Handlungsspielräume zum Weg aus der Krise erweitern – neue ‚goldene Regel‘
  8. Fazit und tabellarische Zusammenfassung

Gesamte Strategie als .pdf-Datei zum Download: >klick<

 

1. Zeit für eine neue Strategie

Mit der Wahl von Emmanuel Macron konnte eine schwere Krise für Europa gerade noch einmal abgewendet werden. 

31.03.2017 in Kiez

Eröffnung des Bürgerbüros in der Schützenstr. 15

 

„Das Bürgerbüro ist für Sie da!“ begrüßte Dr. Matthias Kollatz-Ahnen seine Gäste im neuen Domizil in der Schützenstraße 15 in Berlin-Südende. Seiner Einladung zur Eröffnung am 29.03.2017 waren Nachbarinnen und Nachbarn, politische Mitstreiter und Konkurrenten gefolgt. Ab nächster Woche ist das Büro regelmäßig geöffnet. Als Ansprechpartnerin steht ihnen Annette Unger zu folgenden Zeiten zur Verfügung: Montags 11-16 Uhr, Dienstags 11-17 Uhr und Freitag 12 bis 19 Uhr, sowie nach Vereinbarung unter kollatz-ahnen(at)berlin.de oder 2060 7393.

28.10.2016 in Ankündigung

Der Rote Tisch: Rot-Rot-Grün - Signal der Hoffnung oder Sackgasse?

 

 

 

Steht mit einer Rot-Rot-Grünen Regierung automatisch die soziale Gerechtigkeit wieder mehr im Fokus? Wie kann eine solche Regierungskonstellation mehr Vertrauen schaffen? Die Linke, in vielen Köpfen noch zu nah an der ehemaligen PDS? Chancen und Gefahren einer solchen Koalition? Wie wichtig sind Linksbündnisse, im Hinblick auf einen erstarkten Rechtspopulismus?

Zu Gast am Freitag den 4.11. sind:

Andrea Ypsilanti, Hessische Landtagsabgeordnete und ehemalige Vorsitzende des hessischen Landesverbandes. 
Franziska Drohsel, stellvertretende Vorsitzende der SPD Steglitz-Zehlendorf und ehemalige Juso-Bundesvorsitzende. 

Wir laden Sie herzlich ein zusammen mit uns zu diskutieren!

19.09.2016 in Allgemein

Viel Dank für Ihr Vertrauen.

 

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

vielen herzlichen Dank an alle, die mir bei der Wahl Ihr Vertrauen geschenkt haben. Dank Ihrer Stimme war es mir möglich, das Direktmandat für den Wahlkreis Steglitz-Südende für die SPD zu gewinnen.

Ich freue mich darauf, die nächsten Jahre mit Ihnen Politik für den Wahlkreis gestalten zu können. Wie versprochen will ich meine Arbeit für Investieren und Konsolidieren, für mehr gute Arbeit und gerechte Steuern fortsetzen.

Die Wahlen geben Anlass, gründlich nachzudenken. Sinkendes Vertrauen in die Politik wird deutlich. Dagegen will ich angehen und dazu beitragen, dass alle etwas von der steigenden Wirtschaftskraft Berlins haben. Dass öffentliche Infrastrukturmaßnahmen verbessert werden, dass der öffentliche Raum entwickelt wird, sowie die Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger verlässlicher werden.

Für Sie bin ich auch nach der Wahl erreichbar. Sie können mir über kollatz-ahnen(at)berlin.de schreiben. Meine Wahlkreismitarbeiterin Annette Unger steht unter (030) 2060 7393 für Sie zur Verfügung. Wie es mit meiner Wahlkreisarbeit und meiner Arbeit im Parlament weiter geht, erfahren Sie in Kürze auf dieser Seite.

Beste Grüße, Ihr Matthias Kollatz-Ahnen